Close
VEPLAYinfo@veplay.comErfahre bei VEPLAY, welche lizenzierten Anbieter Einzahlungen mit Bitcoin anbieten. Finde unabhängige Testberichte und echte Bewertungen.
Filter
6 Ergebnisse gefunden...
Sortierung:
6 Ergebnisse gefunden...

Bitcoin-Transfers sind die modernste Art der online Zahlung – hier siehst Du, welche Anbieter Dir Zahlungen mit Bitcoin ermöglichen!

Sicherlich jeder hat schon mal den Begriff Bitcoin gehört, aber noch lang nicht jeder hat bereits mit Bitcoin bezahlt. Bitcoin ist die weltweit führende Währung unter den Kryptowährungen und seit Jahren stetig auf dem Vormarsch. Umso schöner, dass immer mehr Anbieter für Sportwetten und Casino Ein- und Auszahlungen per Bitcoin ermöglichen. Das Bitcoin-Zahlungssystem wurde 2007 erfunden und basiert auf einem dezentralen Buchungssystem. Die Zahlungen per Bitcoin werden dabei, wie es sich für eine Kryptowährung gehört, kryptografisch legitimiert und über ein Netzwerk bestehend aus gleichberechtigten Rechnern legitimiert. Die dezentrale Datenbank, die alle Transaktionen erfasst, wird im Netzwerk gemeinsam verwaltet. Kryptografische Techniken sorgen dafür, dass Transaktionen nur vom jeweiligen Eigentümer selbst vorgenommen werden können. Außerdem wird mittels der kryptografischen Verfahren sichergestellt, dass eine Geldeinheit nicht doppelt oder dreifach ausgegeben werden kann. Bitcoins und Transaktionen zu fälschen, ist aufgrund des genutzten asymmetrischen kryptografischen Verfahrens so gut wie unmöglich. Bei einer Manipulation/Fälschung müsste nämlich mehr Rechenzeit als im gesamten ehrlichen Teil des Bitcoin-Netzwerks erbracht wird, aufgewendet werden, um ein paralleles und manipuliertes Netzwerk mit veränderten Transaktionen zu erschaffen. Um mit Bitcoin Zahlungen leisten und erhalten zu können, muss ein spezielles Wallet, eine elektronische Geldbörse, eingerichtet werden. Anders als bei e-Wallets wie MuchBetter, Skrill, Neteller und PayPal erfolgen Zahlungen über Bitcoin aber an pseudonyme Adressen; eine Identifizierung der Zahlungspartner erfolgt bei Bitcoin nicht. Eine Bitcoin-Transaktion ist also weit weniger personalisiert als man das vom sonstigen bargeldlosen Geld-Transfer kennt. Von absoluter Anonymität kann allerdings auch Bitcoin nicht die Rede sein, denn die Transaktionen werden öffentlich im Bitcoin-Netzwerk gespeichert und können bei Kenntnis gewisser Schlüsselinformationen zumindest zu Bitcoin-Adresse zugeordnet werden. Sobald man einen Bitcoin-Client nutzt, und online ist, ist man Teil des dezentralen Netzwerks. Bitcoin-Transaktionen sind verbindlich und unwiderruflich. Nach der Bestätigung des Bitcoin-Transfers durch das Netzwerk ist keine Rückbuchung oder Stornierung mehr möglich. Bitcoins sind also nur etwas für Entschlossene.